Historie der Firma HVH Fliesen & Naturstein in Essen

Unsere Firmenhistorie

Firmenhistorie HVH Handel-Vertretungen-Handwerk GmbH

 

Mit Firmengründung am 11. August 1969 und in den darauf folgenden Jahren, wurden die Tätigkeitsbereiche der Gesellschafter und Geschäftsführer Herr Dipl. –Volkswirt Heinrich Kröger, Essen, sowie der Kaufmann und Fliesen-Platten und Mosaiklegermeister Heinrich Wilhelm Groote, Essen und Herrn Kaufmann und Maurermeister Walter Schulze, Essen, wie folgt aufgeteilt.


 

H wie Handel

Herr Kröger war für „H“andel bzw. die kaufmännische Leitung des Betriebes verantwortlich. Administration, Fliesenausstellung, steuerliche Belange sowie die Finanzbuchhaltung gingen federführend durch seine Hände.

Des Weiteren war Herr Kröger, wie auch alle anderen Gesellschafter und Geschäftsführer, für den Ein- und Verkauf von Waren verantwortlich. In den 70er Jahren wurde durch Herrn Kröger, das Abhollager/Außenlager der Firma Staloton, bei der HVH in Essen integriert, welches bis in die 90er Jahre Bestand hatte.

Bereits in den 70er Jahren stellte sich das Unternehmen auf der Messe DEUBAU in Essen vor.

 

V wie Vertretung

Herr Schulze war für die „V“ertretungen zuständig sowie dem Vertriebsaufbau. Der Alleinvertrieb von RITO-Dünger der Fa. Hagedorn, wurde durch Herrn Schulze organisiert. Gleichzeitig war Herr Schulze für den Fliesenverkauf, Ausstellung und Einkauf von Waren verantwortlich.

 

 

H wie Handwerk

Herr Heinz Groote war für das
„H“ andwerk zuständig. Vom Privatbereich bis hin zu Großobjekten gehörten die Kalkulation, Verhandlung, Abwicklung, Abrechnung und Bauleitung zu seinem Aufgabenbereich. In Hochzeiten gehörten dem Unternehmen über 15 fest Angestellte und bis zu 10 “freie“ Fliesenlegergesellen an.

Im Laufe der 70er Jahre ging der Gesamtaufgabenbereich immer mehr auf Heinz Groote über, so dass, nach dem ausscheiden von Herrn Schulze sowie dem altersbedingten Ausscheiden von Herrn Kröger, danach die gesamte Geschäftsführung an Heinz Groote überging. Herr Kröger stand dem Unternehmen noch einige Jahre als Berater zur Verfügung.

In den 80er Jahren sicherte sich die HVH die Alleinvertretung der Meldorfer Flachverbleder und verkaufte und verarbeitete den Flachverblender sehr erfolgreich.

Aber auch namhafte italienische Fliesenhersteller zählten zu den Vertretungen der HVH. Die Firma HVH war einer der ersten Händler und Verarbeiter die in Essen und teilweise auch deutschlandweit die „TERRA COTTA“ Fliese in den Markt eingeführt und als Handelsagentur vertreten haben.

 

Die Weiterentwicklung von 1980 bis heute

Die Firma HVH Handel-Vertretungen-Handwerk GmbH hält in der Zeit vom 01. Juli 1980 bis 30. Juni 2009, 5% der Anteile der Firma HVH Baustoffhandelsgesellschaft mit beschränkter Haftung.

Am 01.04.1994 trat Veith Groote als kaufmännischer Angestellter dem Unternehmen bei. Der Vertretungsbereich wurde dann weiter ausgebaut. Firmen wie Refin, Saicis, Cerim, Della Robbia, Daytona, Top Ceram, Kronos, Nike, Bartoloni, etc., zählten zu den Werksvertretungen der HVH.

Im Laufe der 90er Jahre ging der Gesamtaufgabenbereich immer mehr auf Veith Groote über, so dass, nach dem Ausscheiden von Heinz Groote, die gesamte Geschäftsführung zum 01. Januar 2002 an Veith Groote überging. Herr Heinz Groote steht dem Unternehmen nach wie vor als Berater zur Verfügung.
 
Durch Lagerhaltung von Wand-Bodenfliesen, sowie Mosaiken und vielen Bauprodukten konnte der Groß- und Einzelhandel immer weiter ausgebaut werden. Der Import von italienischer und spanischer Keramik spielt dabei, neben den zahlreichen deutschen Herstellern, bis heute eine große Bedeutung.

 

Die Fliesen- und Natursteinausstellung wurde über die Jahrzehnte ständig verändert und den aktuellen Trends angepasst. Dabei wurde auch die Ausstellungsfläche ständig erweitert. Mittlerweile zählt die Ausstellung der HVH, mit über 500 m² reiner Ausstellungsfläche, zu den Größten und mit Sicherheit zu den Schönsten, in ganz Essen.